medical office



Die Arztpraxissoftware für Ihre lückenlose, elektronische Krankenakte

  • Schnelle Dokumentation in der Krankenakte mit unserem Dokumentationsassistenten
  • Rundum-Überblick mit Hilfe einer Tagesliste und Vereinfachung des Praxis-Workflows
  • Terminierungen nach Behandler, Behandlungsräumen oder Behandlungsarten
  • Nutzerabhängige Krankenblattansichten zum schnellen Filtern von Inhalten
  • Markierung von Patienten für Recall und Statistikfunktionen
  • Aufträge und Texte über Statistik definieren
  • KV-Abrechnung online wahlweise mit HBA, 1-Click
  • BG-Abrechnung mit oder ohne DALE-UV-Verfahren
  • Rechnungslegung nach Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung (GoBD)
  • Wirtschaftlichkeitsbonus mit Detailansicht
  • Kassenabschlüsse für den Steuerberater
  • Barkasse mit übersichtlichem Dialog
  • Abrechnung und Berichtwesen für DMP, Selektivverträge und Kassenrechnungen (§301, §302) mit Online-Übertragung
  • Privatabrechnung mit interner Buchhaltung zur Prüfung offener Posten, Zahlungsausgleich und Mahnungsfunktion
  • Umfangreiche zertifizierte Medikamentendatenbank ABDATA mit Dosierplan und Einnahmekontrolle
  • Anbindung medizinischer Geräte per BDT/GDT, DICOM oder Frame Grabber-Karte uvm.
  • Permanente Weiterentwicklung der DSGVO-Konformität gemäß Privacy by Design
  • Patientenzugriff für einzelne Nutzer oder Nutzergruppen (VIP) gemäß Zwei-Schrank-Modell definierbar
  • Zeitsparende Single Sign-on-Anmeldung beim Start ohne zusätzliche Kennworteingabe
  • Abrechnerbezogene Aktenfreigabe pro Patient
 

Vier Argumente, sich jetzt für die MEDICAL OFFICE Produkte zu entscheiden

Mit unserer Arzt- und Praxissoftware einfach Zeit gewinnen

Schnelles, effizientes Arbeiten
Der Aufwand für Organisation, Dokumentation und Abrechnung nimmt in ambulanten medizinischen Einrichtungen immer weiter zu. Mit zunehmendem Wachstum werden die Anforderungen an eine vollständige, nachvollziehbare Dokumentation größer. Deshalb ist das richtige Praxisverwaltungssystem (Infos hier) der Maßstab für Ihren Erfolg.

Alles aus einem Guss
MEDICAL OFFICE und seine Module (Infos hier) werden mit einheitlichen, modernen Entwicklungswerkzeugen programmiert. Dadurch sind die Anforderungen an Ihre Computerhardware trotz der Programmkomplexität moderat. Das System läuft schnell auch auf älterer Hardware. Sie sparen Zeit und mindern Ihre Investitionen durch lange Nutzbarkeit Ihrer Computertechnik. Kollegiale Hilfe finden Sie im MEDICAL OFFICE Forum, in dem Ihnen andere Anwender mit ihren Ideen und Erfahrungen gern behilflich sind.

Die Überall-Lösung
Egal ob zu Hause, in den Bergen oder am Meer – MEDICAL OFFICE ist auf dem Notebook oder Tablet (Infos hier) überall dabei. Auch ohne ständige Internetverbindung in die Praxis. Erledigen Sie administrative Aufgaben wie Abrechnung, Statistik oder Berichte schreiben da, wo es Ihnen gefällt. Nutzen Sie die gewonnene Zeit für sich oder Ihre Familie und Freunde. Eine angebundene Zweigstelle ist ebenfalls unabhängig von einer permanenten Internetverbindung. Arbeiten Sie ohne Zeitverzögerung auch bei einer langsamen oder unterbrochenen Verbindung weiter.

Doppelt hält besser
Ist in Ihrer Einrichtung schon einmal der Server ausgefallen? Patienten mussten weggeschickt und viele Daten nacherfasst werden? Dank doppelter Datenhaltung mit der innovativen Notfallserverfunktion (Infos hier) geht die Arbeit mit MEDICAL OFFICE bei einem Serverausfall nahtlos und ohne Zeitverlust weiter.

Immer noch nicht überzeugt?

Medical Office ist schnell, unkompliziert, intuitiv bedienbar, ohne Werbung, ausfallsicher, skalierbar und anpassbar.

2019 ist ein guter Zeitpunkt für seinen Praxissoftware-Wechsel.

Die Medical Office Demo können Sie unverbindlich testen oder wir Präsentieren Ihnen „Medical Office“

Kontaktieren Sie uns!

…und wir können mit Sicherheit alle Ihre Fragen beantworten.

Patiententerminal

Mit der Einführung der Telematikinfrastruktur wird die Palette der Medical Office® Produkte ergänzt um das neue Zusatzprodukt - dem MEDICAL OFFICE® Patiententerminal.
Eigenschaften:
Auf einem eleganten Standfuß (mit Blenden auf Vorder- und Rückseite in "Silbergrau"; aus Stahlblech gepulvert in "Anthrazit"), der alle Zuführungsleitungen verbirgt (Netzwerkkabel und zentrale Stromversorgung ist ein Touchscreen angebracht, über den der Patient/Versicherte sein Anliegen vorbringt.
Der Patient kommt in die Praxis und steckt seine Versichertenkarte in das neben dem Monitor festinstallierte TI konforme stationäre Kartenlesegerät.
Er wird auf dem Touchscreen sein Anliegen aus (wird mit jeder Praxis individuell eingerichtet) und nimmt ohne Kontakt mit der Anmeldung aufzunehmen (dort ist ja oftmals Stau) im Wartezimmer Platz.
Die Praxismitarbeiter bekommen die Information dieses Patienten über die MEDICAL OFFICE® Wartezimmerliste mit und können zeitnah die nächsten Schritte (Aufrufen in die Anmeldung, dirigieren des Patienten in die Funktion etc.) einleiten.